Spooks Spooks

Charity

Nach seiner Rettung durch die „Erste Pferdeklappe Schleswig-Holstein“ wollte sich kein neuer Besitzer finden. Mit einer Patenschaft ermöglichen Thekla Viktoria Dieckmann und ihr Mann Peter Dieckmann von der Firma SPOOKS dem Pferd Spooky nun den Start in ein neues Leben.

Tieftraurig hatte ihn seine Besitzerin zur Pferdeklappe Schleswig-Holstein gebracht, weil sie sich den Unterhalt von Spooky nicht mehr leisten konnte. Ein Verkauf des Pferdes war nicht ohne Weiteres möglich: Der siebenjährige Wallach hat eine Fehlstellung der Beine und eine verformte Hinterhand. Dadurch ist er unreitbar. Doch Petra Teegen, Betreiberin von „Die Erste Pferdeklappe e. V. Schleswig-Holstein“ hoffte, ihn wegen seiner Gutmütigkeit und seines lieben Charakters vielleicht als Beistell- oder Therapiepferd vermitteln zu können. Dies erwies sich allerdings alles andere als einfach. „Ich stellte den kleinen Wallach im Internet vor. Er bekam sehr viele „likes“ und ich sehr viele Anrufe. Die Menschen interessierten sich für diesen hübschen Kerl mit dem unglaublich lieben Gesicht. Ganz viele Menschen kamen, sahen sich ihn an, klopften ihn und fanden ihn sehr schön“, erzählt sie. Aber die Entscheidung sei schließlich immer auf ein „Nein“ hinausgelaufen. Keiner habe den Quarter-Mix haben wollen.

ENDLICH HOFFNUNG FÜR SPOOKY

Doch der Besuch von Thekla Viktoria Dieckmann und ihrem Mann Peter Dieckmann, Inhaber des Unternehmens SPOOKS, änderte Spookys ausweglose Situation. Sie beschlossen, eine Patenschaft für das Pferd zu übernehmen, bis ein neuer Besitzer gefunden ist.

Das Ehepaar setzt sich mit einer Charity-Aktion schon länger für Tiere in Not ein, nun schon zum zweiten Mal für die Pferdeklappe. „Wir haben die Kunden von SPOOKS in den sozialen Netzwerken dazu aufgerufen, uns Projekte vorzuschlagen, die es wert sind unterstützt zu werden. Die „Erste Pferdeklappe“ wurde dabei am häufigsten genannt“, erzählt Thekla Viktoria Dieckmann.

Die Erste Pferdeklappe e.V. in Schleswig-Holstein ist Deutschlands einzige Pferdeklappe und hat seit ihrer Gründung vor vier Jahren bereits mehr als 800 Pferden ein vorübergehendes Zuhause ermöglichen können. Fast alle Tiere können im Anschluss in die Hände neuer Besitzer vermittelt werden.

Quelle: St.Georg

Wir freuen uns, den Erlös aus der Auktion „Unicorn Blanket“ einem guten Zweck zukommen lassen zu können. Frau Andrea Weil gab das höchste Gebot von 300 Euro ab. Den gesamten Erlös spenden wir der Pferdeklappe/Notbox in Schleswig Holstein. Die Pferdeklappe kümmert sich seit nunmehr 4 Jahren um in Not geratene Pferde, die dort von ihren Besitzern anonym abgegeben werden können.

Danke für die tolle Arbeit, die wir sehr gerne unterstützen!

Mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro unterstützt der Reitsportartikelhersteller Spooks GmbH aus Odenthal bei Köln, den Verein für entlaufene und vermisste Hunde Köln und Umgebung e.V., der mit der Zuwendung den Kauf eines neuen Fahrzeuges beschleunigen kann.

Der Verein kümmert sich mit ehrenamtlichen Mitarbeitern darum, dass entlaufene Hunde schnell und unbürokratisch zu ihren Besitzern zurück gebracht oder aber in Pflegestellen versorgt werden können. Der Verein konnte in den letzten Jahren bereits mehrere hundert Hunde wohlbehalten ihren Besitzern zurück bringen. Das Vereinsmobil wird notwendig, da die logistische Herausforderung der Hunderettung ohne eigenen Wagen zunehmend schwieriger wird. Oftmals muss das Team in dem Fahrzeug übernachten um ein verängstigtes Tier aus der Ferne beobachten und einfangen zu können.

Mit dem Unternehmen Spooks hat der Verein eine Unterstützung gefunden, die sich in vielerlei Hinsicht für den nachhaltigen Tierschutz einsetzt, beispielsweise werden alle Jacken ohne Daunen oder tierische Felle gefertigt. Das soziale Engagement will Spooks in den nächsten Monaten weiter ausbauen.